Deutscher Bundestag

Aktuelles

Für Dortmund in Berlin

Anfragen

Der Regierung auf den Zahn gefühlt

Wahlkreis

Neues aus Dortmund und Umgebung

Besucherfahrt

Jetzt anmelden und Berlin besuchen!

Partei

Soziale Medien

Kontakt

Telefon

+49 30 227 785 68

Bundestagsbüro

Platz der Republik 1
10557 Berlin

E-Mail

matthias.helferich@bundestag.de

Schulausschuss: Massenmigration zeigt sich auch bei steigender Schülerzahl in Dortmund
Matthias Helferich, Mitglied des Bundestags
3.11.2022

2017 startete mein politisches Engagement für die AfD als sachkundiger Bürger im Schulausschuss der Stadt Dortmund.

Nach fast 2 Jahren darf ich heute unseren sachkundigen Bürger in eben diesem Ausschuss vertreten.

Natürlich berichte ich euch auch heute wieder:

Ab Januar 2023 sollen in Dortmunder Schulen und Kitas sog. „CO2-Ampeln“ aufgestellt werden. Natürlich lehnen wir als AfD diese Steuergeldverschwendung ab. Weder fürs Lüften noch für die Regierung braucht man eine Ampel.

Die Massenmigration nach Deutschland, die inzwischen sogar die Höchstzahlen von 2015/16 übersteigt, jedoch von der bunten Bundesregierung verschwiegen wird, zeigt sich auch an unseren Schulen:

Von 2232 „Neuzuweisungen“ an unseren Schulen sind 1426 ukrainische Schüler. Die restlichen Schüler stammen größtenteils aus dem Irak und Syrien. Familiennachzug und offene Grenzen wirken sich auch auf unsere Schulen aus.

Schuldezernentin Nienaber-Willaredt berichtete zudem, dass das Schulamt Konzepte erarbeitet, um Schüler auf 72-Stunden Blackouts vorzubereiten. Bereits vor Jahren hatten wir vor den Folgen der fatalen Energiepolitik gewarnt. Heute hat uns die bittere Realität Recht gegeben.

Im Bereich des Schulabsentismus muss die Verwaltung gestehen, dass bisher keine systematische Fehlzeitenerfassung erfolgte. Ordnungsverfahren gegen die Eltern von Schulschwänzern zeigten sich in der Vergangenheit häufig aufgrund der langen Dauer als wirkungslos.

Der Schulpsychologische Dienst muss gestehen, dass gerade die Corona-Politik massiv zu Schulmüdigkeit und psychischen Erkrankungen bei Schülern führte. Auch hier haben wir leider Recht behalten.

Für alle Schulschwänzer besteht aber noch Hoffnung: Ihr könnt immer noch Ratsherr, Rechtsanwalt und Bundestagsabgeordneter werden.

Euer

Helferich

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner